Über 25 Jahre Erfahrung

Zur Quellensuche bei auftretenden Geruchsbelästigungen in Innenräumen steht uns neben unserer langjährigen Erfahrung ein umfangreiches technisches Equipment zur Verfügung.

Belästigungen durch geruchsintensive Substanzen aus der Bausubstanz oder durch Zigarettenrauch können wir häufig mittels entsprechenden Untersuchungen auf flüchtige organische Schadstoffe (VOC) und bei Bedarf kombiniert mit Feinstaubmessungen nachweisen. Zur Quellensuche kommen unterschiedlichste Verfahren zum Einsatz wie Transfermessungen, Geruchsmobilisierung, Untersuchung von Materialproben.

Bei vermutetem Eintrag von Gerüchen z.B. Zigarettenrauch aus angrenzenden Räumen können wir anhand sogenannter Nebelproben unter Einsatz von Theaternebel und Erzeugung eines leichten Druckgefälles zwischen Räumen mittels BlowerDoor® Undichtigkeiten zwischen verschiedenen Etagen oder Räumen innerhalb eines Gebäudes sichtbar machen.