Über 25 Jahre Erfahrung

Datenschutzerklärung

1. Grundlegendes

Diese Datenschutzerklärung soll die Nutzer dieser Website über die Art, den Umfang und den Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten informieren.

Der Websitebetreiber nimmt Ihren Datenschutz sehr ernst und behandelt Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften. Da durch neue Technologien und die ständige Weiterentwicklung dieser Webseite Änderungen an dieser Datenschutzerklärung vorgenommen werden können, empfehlen wir Ihnen sich die Datenschutzerklärung in regelmäßigen Abständen wieder durchzulesen.

Definitionen der verwendeten Begriffe (z.B. "personenbezogene Daten" oder "Verarbeitung") finden Sie in Art. 4 DSGVO (Datenschutzgrundverordnung).

2. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Die verantwortliche Stelle für die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne von Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist:

            ALAB - Analyse Labor in Berlin GmbH

            Wilsnacker Straße 15

            10559 Berlin

            vertreten durch die Geschäftsführerin Dipl.-Ing. Ruth Cremer

            Tel.: 030 / 394 99 83

            Fax: 030 / 394 73 79

            E-Mail: info@alab-berlin.de

Sofern Sie der Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer Daten durch uns nach Maßgabe dieser Datenschutzbestimmungen insgesamt oder für einzelne Maßnahmen widersprechen wollen, können Sie Ihren Widerspruch an den Verantwortlichen richten..

3. Datenerfassung auf unserer Website

Zugriffsdaten

Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in sogenannten "Server-Logfiles", die Ihr Browser automatisch an uns übermittelt. Hierbei werden folgende Daten erhoben:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Datum und Uhrzeit der Serveranfrage
  • anonymisierte IP-Adresse

Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen. Es handelt sich hierbei ausschließlich um Informationen, welche keine Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen. Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Cookies, Analyse- und Trackingtools

Es werden weder Cookies, Analyse- oder Trackingtools noch Social Media Plugins verwendet.

E-Mail-Kontakt
Nehmen Sie mit uns durch die angebotene Kontaktmöglichkeit (E-Mail) Verbindung auf, werden Ihre Angaben gespeichert, damit auf diese zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage zurückgegriffen werden kann. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung per E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzlich  Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

4. Datenerfassung zur Erfüllung vertraglicher Pflichten

Im Rahmen unserer Geschäftstätigkeit behalten wir uns vor Ihre personenbezogenen Daten zur Durchführung von vorvertraglichen Maßnahmen und / oder zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zu verarbeiten. Dabei kann es sich um Daten handeln, wie:

  • Firmenname
  • Ansprechpartner (Vor- und Nachname)
  • Anschrift (Straße, PLZ, Ort)
  • Telefonnummer
  • Fax-Nummer
  • E-Mail Adresse

Die Speicherung der Daten erfolgt in unserer internen Datenbank.

5. Datenerfassung bei der Beauftragung unser öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen durch das Gericht

Die Verarbeitung erfolgt zum Zweck der Erstellung einer Sachverständigenleistung aufgrund der Beauftragung durch ein Gericht. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO i.V.m. §407 ZPO (Zivilprozessordnung). Des Weiteren kann eine Vorlage des Gutachtens an die zuständige Bestellungsbehörde (IHK Berlin) zu Zwecken der aufsichtsrechtlichen Überprüfung der Sachkunde erfolgen. Rechtsgrundlage ist ebenfalls Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO i.V.m. §36 GewO (Gewerbeordnung) und die Sachverständigenordnung.

Zu diesem Zweck werden Titel, Namen, Berufe und Anschriften der Prozessbeteiligten einschließlich der Prozessvertreter aufgenommen und verwendet (je nach Art des Gutachtens kommen weitere Daten wie Funktion etc. hinzu). Die Daten werden der Gerichtsakte entnommen, anlässlich von Ortsterminen erhoben oder im Rahmen einer Recherche (z.B. im Katasteramt) ermittelt.

In die Daten haben befugte Personen der ALAB GmbH Einsicht. Die Sachverständigenleistung wird beim auftraggebenden Gericht eingereicht, das es den Prozessbeteiligten zuleitet. Im Fall der Überprüfung der Sachkunde wird das Gutachten der zuständigen Bestellungsbehörde übermittelt, die die Sachverständigenleistung ggf. einem Fachausschuss zur weiteren Prüfung vorlegt.

Als öffentlich bestellte Sachverständige unterliegen wir einer Aufbewahrungsfrist unserer schriftlichen Dokumente von 10 Jahren (soweit nicht Rechtsstreitigkeiten eine Verlängerung der Aufbewahrungsfrist erfordern), die mit dem Ende des Kalenderjahres, in dem die Leistung erbracht wurde, beginnt.

6. Bestehende Datenschutzrechte betroffener Personen

Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung. Sie haben außerdem das Recht die Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen. Ausnahmen: Es handelt sich um die vorgeschriebene Datenspeicherung zur Geschäftsabwicklung oder die Daten unterliegen der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema Datenschutz können Sie sich jederzeit unter der in Punkt zwei angegebenen Adresse an uns wenden. Sollten Sie annehmen, dass Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden, können Sie eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einreichen.

Stand: 12.02.2020